[Lesemonat] Juni 2022

Der letzte Monat war voll mit negativen Überraschungen und alles andere als einfach für mich, daher konnte ich mich in der letzten Juni Woche auch überhaupt nicht mehr aufs Lesen konzentrieren und habe mich eher mit Filmen, Serien und Freundinnen abgelenkt. Trotzdem sind es aber ein paar Bücher geworden, die ich euch kurz zeigen möchte. Rezensionen folgen in nächster Zeit und werden dann hier verlinkt. 


Renegades - Rebellische Liebe von Marissa Meyer -3,5 Hühnchen

Wie vermutet, ist im dritten und letzten Teil sehr viel passiert. Zu viel. Man konnte überhaupt nicht ein Ereignis mal realisieren und verarbeiten, da kam schon das nächste. Dahingegen war der zweite Band ja sehr langweilig und es ist gefühlt nichts passiert. Das hätte man besser aufteilen können, dann wäre es eine ziemlich gute Reihe. So ist sie okay. Ich würde sie jetzt nicht unbedingt empfehlen, aber auch nicht vom Lesen abraten. Sie war eben nicht komplett durchdacht. 

Ein Schwur so mutig und schwer von Brigid Kemmerer - 4 Hühnchen

Die Hälfte des Buches fand ich toll, die andere eher anstrengend. Das lag an der Entwicklung der Figuren, weshalb ich hier natürlich nichts weiter dazu schreiben, um nicht zu spoilern. Aber ich kann die Reihe trotzdem sehr empfehlen. Für mich war der zweite Band der beste, aber generell hat sich die Geschichte eher unerwartet entwickelt und war wesentlich komplexer und auch brutaler, als man im ersten Band noch vermutet.

Every Word you never said von Jordon Greene - 5 Hühnchen

Wow! Das war das erste Buch, das ich komplett auf Englisch gelesen habe und ich bin damit überraschend gut klargekommen. Mein Englisch ist nicht besonders gut, aber hier war die Sprache leicht genug für mich. Aber auch die Geschichte war einfach toll. Ich habe die Figuren so sehr ins Herz geschlossen und wollte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Ein klassisches Wohlfühlbuch, es hat einfach Spaß gemacht es zu lesen.

Miez Marple und die Kralle des Bösen von Fabian Navarro - 3,5 Hühnchen

Das war ein lustiger Krimi für zwischendruch. Es gab sehr viele, sehr lustige Anspielungen und Wortwitze. Und auch der Fall, der aufgeklärt werden muss, ist wirklich spannend. Es war nur alles ein bisschen chaotisch erzählt, weil viele Perspektiven zu Wort kommen, die zwar für den Humor eine Bereicherung, aber für den Krimi Teil hinderlich sind. Trotzdem eine empfehlung für alle, die Katzen lieben (und wer tut das nicht?).

Midnight Jealousy Sex von Neneko Narazaki - 3 Hühnchen

Der vierte Band hat mir nicht so gut gefallen wie andere der Midnight Sex Reihe. Auch hier wird wieder ein ernsteres Thema in den Mittelpunkt gestellt, allerdings kam mir dieses viel zu kurz, was ich sehr schade fand, weil hier meiner Meinung nach ein extrem großes Problem angesprochen wurde. Mehr aber auch nicht, es wurde angesprochen, aber nicht aufgearbeitet. Der Rest der Story war ziemlich flach. Ich hoffe, falls es noch mehr Teile geben wird, dass diese wieder an den tollen zweiten Band anschließen können.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Ranking] Disney Prinzessinnen